books

Darstellendes Spiel und Theater

Über das Buch

"Standardwerk für modernen Theaterunterricht [...] Das neue Lehrwerk 'Darstellendes Spiel und Theater' vereint die Vorteile von Sachbuch, Unterrichtswerk, Bildband und Lexikon. [...] Zahlreiche humorvolle Zitate, Anekdoten und Geschichten rund um das Theater umrahmen die vielfältigen, modern gestalteten Kapitel." bildungsklick.de

"In einem abwechslungsreichen Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis werden Theatergeschichte und kreatives Erleben aller Bereiche der Theaterarbeit in diesem Band lebendig. Die Auswahl der Textbeispiele und die jeweils zugeordneten Übungen und Exkurse verstehen zu überzeugen und machen auch unabhängig von schulischen Theaterkursen und theaterorientierten Schulfächern neugierig durch eine lebendige und abwechslungsreiche Auseinandersetzung mit allen hier angerissenen Themen, die es ermöglichen, das Abenteuer des Theaterspielens und -erlebens überzeugend nahe zu bringen."
Grumpe-Aßmann, ekz.bibliotheksservice

Lehrerband

Über das Buch

"'Ein zuverlässiger Begleiter für den Theaterunterricht' – so oder ähnlich beschreiben Lehrerinnen und Lehrer das neue Unterrichtswerk 'Darstellendes Spiel und Theater'. Nun ist auch der Lehrerband (von Thomas A. Herrig) erhältlich. [...]

 

Deshalb enthält dieser Band neben konkreten Vorschlägen zur Unterrichtsgestaltung vor allem ausführliche Planungshilfen, diverse Kopiervorlagen und viele Tipps und Tricks aus der Praxis. So können die Inhalte des Schülerbandes noch flexibler und schneller den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. ​[...] Auch Ideen zur Leistungsbewertung, Binnendifferenzierung oder fertige Tafelbilder für den Unterrichtsalltag lassen sich dem Buch entnehmen – außerdem wird Hintergrundwissen kompakt ergänzt." bildungsklick.de

45 Jahre Star Trek und der Feminismus

Über das Buch

"Das vorliegende Buch widmet sich auf pointierte und ausgesprochen informative Weise der Ausgestaltung der Frauenrollen in den Star Trek-Serien, sowie den darin verarbeiteten Bezügen zur allgemeinen Entwicklung der feministischen Theorien. [...] Unter welchen außergewöhnlichen Umständen Nichelle Nichols dazu motiviert wurde, ihre Rolle als Uhura fortzusetzen, welche Veränderungen sich im Frauenbild von Star Trek durch die Next Generation ergaben und welche ausdifferenzierten weiblichen Hauptcharaktere sich auf der Brücke der Voyager einfanden, erfahren Sie in diesem Buch, das eine wesentliche Lücke in der deutschsprachigen Literatur zu Star Trek schließt."

aus dem Vorwort von PD. Dr. habil. Andreas Rauscher

"Es ist einfach eine gute Empfehlung, mal in Ihr Buch, Ihren Erstling
hineinzuschauen, denn er ist wirklich erstaunlich."

Rochus Groß, SWR2 Kulturradio

"Kein SF-Phänomen hatte jemals so viele weibliche Fans, ein Buch wie dieses ist mehr als überfällig. Sehr lesenswert!"

Thomas Höhl, Autor & Übersetzer

45 Jahre Star Trek und der Feminismus.jpg